DocSetMinder®-Modul „IT-Dokumentation“

Das DocSetMinder®-Modul „IT-Dokumentation“ erlaubt Ihnen eine systematische, strukturierte und lückenlose Dokumentation des IT-Verbundes. Die Modulstruktur der IT-Dokumentation mit entsprechenden Vorlagen ist vom ISO - OSI Referenzmodell abgeleitet und dient einer vollständigen Dokumentation der IT-Infrastruktur von den passiven Netzwerkkomponenten bis hin zu den im Unternehmen eingesetzten Anwendungen und den damit verbundenen Berechtigungen. Die IT-Dokumentation zusammen mit der Unternehmens- und Behördenorganisation liefert relevante Informationen für die Erstellung der Strukturanalyse eine Organisation. Die Strukturanalyse ist eine Grundvoraussetzung für die Planung und Erstellung von Sicherheitskonzepten, Business Impact Analysen und Risikoanalysen.

Moduleigenschaften

Modulbeschreibung

Die Modulstruktur ist von dem internationalen Standard ISO – OSI Referenzmodell abgeleitet und erlaubt eine systematische,strukturierte und lückenlose Dokumentation der IT-Organisation. Sie stimmt inhaltlich vollständig mit den Anforderungen an eine IT-Strukturanalyse des BSI-Standards 100-2 und 100-4 überein. 

Modulstruktur

 

Inhaltsvorlagen (Objektstruktur)

Die IT-Komponenten (CI) werden in den dafür konzipierten Inhaltsvorlagen erfasst oder importiert. Die Inhaltsvorlagen sind wie folgt strukturiert:

  • Allgemeine Informationen zum Asset (u.a. Referenznummer und Bezeichnung, technische Angaben)
  • Administrative Angaben (u.a. Verantwortlichkeiten, Standort)
  • Anlagenmanagement (u.a. Kostenstellen, Vertragsmanagement, Hersteller/Lieferantenangaben)
  • Schutzbedarf
  • Wiederanlaufparameter

 

Modulnutzen

Mit dem DocSetMinder®-Modul "IT-Dokumentation" erhalten Sie einen durchdachten und ausgereiften Dokumentationsbaustein, um der Aufgaben der Erstellung einer IT-Strukturanalyse gerecht zu werden:

Wir unterstützen Sie

Für eine effiziente Erstellung und Aktualisierung der IT-Dokumentation als Bestandteil der Strukturanalyse bieten wir Ihnen eine Reihe von Dienstleistungen an:

  • Anpassung der Modulstruktur und der Inhaltsvorlagen gemäß der individuellen Anforderungen (Modellierung)
  • Konfiguration der Import-Schnittstelle für den automatischen und wiederholbaren Datenimport aus Fremdsystemen, wie z.B.: Microsoft® Active Directory, ERP-Systemen, IT-Management- & -Inventory-Systemen, CMDB 
  • Vollständige Erstellung der IT-Dokumentation
  • Partielle Erfassung der IT-Infrastrukturkomponenten (Assets)
  • Durchführung der Datenimports
  • Begleitendes Coaching durch erfahrene Berater
  • Technische und inhaltliche Unterstützung Ihrer Implementierungspartner 
  • Konzeption und Erstellung von individuellen Reports
  • Technischer Support