Kontakt Kontakt Downloads Downloads

Support +49 431 530 33 994

Support für Bestandskunden

GRC Partner GmbH

Schauenburgerstraße 116
24118 Kiel
Tel: +49 431 530 33 990
Fax: +49 431 530 33 999
Mail: info(at)grc-partner.de

Büro Hamburg

Tel: +49 40 309 53 558 22

Risiken - Kontrollen - Verantwortlichkeiten - Status

Im Rahmen des IKS-Projektes sind eine Reihe von wichtigen Sachverhalten, die in einer bestimmten Relation zueinander stehen, definiert und umgesetzt worden. Eine Risiko-Kontroll-Matrix ist eine Übersicht der genannten Relationen und ist somit wesentlicher Bestandteil der IKS-Dokumentation. Die Risiko-Kontroll-Matrix dient als Übersicht für die Analyse und Beurteilung der prozessbezogenen Kontrollmaßnahmen. Den Unternehmensprozessen werden folgende dazugehörige Sachverhalte zugeordnet:

Darüber hinaus werden auch mögliche Korrekturmaßnahmen zur Verbesserung der festgestellten prozessbezogenen Kontrollschwächen den Unternehmensprozessen zugeordnet. Die Zuordnung der Bilanz- und GuV-Positionen betrifft nur die wertschöpfenden Prozesse (Kern- und ein Teil der Managementprozesse).

Die Unterstützungsprozesse dienen den Kern- und Managementprozessen in deren Ablauf und können den genannten Konten nicht direkt zugeordnet werden. Bei der Betrachtung der Unterstützungsprozesse, wie z.B. aus dem Bereich der IT, kann schnell festgestellt werden, dass deren Einfluss von enormer Bedeutung für ein korrektes Funktionieren der Kernprozesse und damit für die Erfüllung der unternehmerischen Ziele ist. Die Risiko-Kontroll-Matrix kann gleichermaßen von der Unternehmensleitung (Vorstände und Geschäftsführer) und den Bereichsverantwortlichen (Abteilungsleitern) sowie für interne und externe Revision genutzt werden.